Levanto (Ligurien) ist das Tor zum Cinque Terre, gelegen an einer sehr schönen, von Weinbergen, Olivenhainen, Kastanien-, Eichen- und Pinienwäldern gesäumten Bucht. Die Stadt hat interessante historische Gebäude wie das Castello, den Pessano-Palast, das Pfarrkloster und die Kirche S. Andrea mit der schönen gotisch-pisanischen Fassade. In der Gerichtslaube (Loggia del Comune) hat man vor kurzem tausendjährige Fresken wieder gefunden, die nun restauriert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden.

Die Umgebung der Stadt ist ideal zum Wandern, da das Gebiet als Regionalpark ausgewiesen wurde und so seine Schönheit und Ursprünglichkeit erhalten konnte. Umgeben von wunderschönen Parkanlagen findet man hier herrliche Villen, in den Dörfern der Umgebung gelten noch die traditionellen Sitten und Gebräuche. Das sieht man auch an den berühmten Terrassen, die sich an den Berghängen entlang schlängeln und schon seit Jahrhunderten landwirtschaftlich genutzt werden.